Range + Heine GmbH

Range + Heine GmbH
Lise-Meitner-Str. 3
71364 Winnenden

Tel.: +49 (0)7195 977254-0
Fax: +49 (0)7195 977254-77
rh-system(at)range-heine.de

Sie haben noch Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne. Sie können uns unter folgenden Kontaktdaten erreichen oder füllen Sie einfach das nebenstehende Formular aus und wir melden uns bei Ihnen.

r+h GmbH
DEUTSCH  // ENGLISH  // FRANCAIS

Befeuchtung

Befeuchtungsanlagen kommen insbesondere in den Abtropf- und Abdunstbereichen nach Flut- und Spritzanlagen zum Einsatz. Die Luftfeuchtigkeit wird automatisch gesteuert und beträgt zirka 60 bis 80 Prozent. Dadurch wird ein optimaler Lackverlauf erreicht. Der Einsatz von Befeuchtungsanlagen wird von den Lackherstellern empfohlen.

Die Anlagen werden von uns kundenspezifisch projektiert.

Druckluftbefeuchtung

Die verwendeten Ultraschall-Druckluftdüsen zeichnen sich durch eine sehr feine Zerstäubung aus. Die Vorteile sind:

  • Tröpfchenfreie Zerstäubung auch bei geringen Abständen zu dem zu befeuchtenden Material.
  • Hohe Betriebssicherheit (kein Wasserdruck an den Düsen).
  • Hygienisch völlig unbedenklich, es wird nur frisches Wasser aus der Leitung verwendet.
  • Geringer Wartungsaufwand. Eine jährliche Kontrolle des Resonators und des Düseneinsatzes der Düse genügt.

Durch die Steuerung mit digitalem oder mechanischem Hygrostat – optional auch mehrzonig – wird ein vollautomatischer Betrieb gewährleistet.

Hochdruckbefeuchtung

Ein innovatives Hochdruck-Luftbefeuchtungsverfahren, das keine Druckluft und keine zusätzlichen Ventilatoren benötigen. Fast jedes Raumvolumen kann damit befeuchtet werden. Die Anlagen werden standardmäßig mit einer Entkalkungsanlage sowie kundenspezifisch mit einer UV-Entkeimungsanlage ausgestattet. Die Vorteile sind:

  • energiesparender Betrieb
  • nahezu geräuschloser Betrieb
  • hygienisch einwandfreier Betrieb ohne Vorratsbehälter, offene Tanks usw.
  • anerkanntes Hygienezertifikat
  • Luftbefeuchter zerstäuben nach den Vorschriften der VDI 6022

 

Abhängig vom Einsatzgebiet können die Steuerungen als Ein- oder Mehrzonenanlagen ausgestaltet sein.