Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

das neue Jahr hat fĂĽr uns sehr gut angefangen. Wir verzeichnen bereits jetzt eine starke Nachfrage, insbesondere aus Deutschland und Frankreich. Unsere AuftragsbĂĽcher sind bereits gefĂĽllt.

In unserem aktuellen Newsletter möchten wir Sie auf einen der Höhepunkte des Jahres, die Fensterbau Frontale in Nürnberg einstimmen. Außerdem stellen wir Ihnen wieder einige ausgewählte Kundenprojekte vor, bei denen wir neue Flut- und Lackieranlagen installiert oder bestehende erweitert und optimiert haben.

R+H auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg<br>vom 16.-19. März 2016

Auf unserem Messestand Halle 3 - 160 auf der Fensterbau Frontale haben Sie die Möglichkeit, sich ausführlich über unser Leistungsspektrum informieren. Und – so viel sei bereits verraten – Sie können einen Lackierroboter live erleben.

Live auf dem Messestand: Lackierroboter

Aktuell verspĂĽren wir ein sehr groĂźes und weiterhin wachsendes Interesse an der automatischen Fensterbeschichtung mit Robotern fĂĽr Fensterbetriebe ab zirka 40 Fenstereinheiten pro Tag. Wir haben bereits verschiedene Fensterbaubetriebe in Deutschland, Ă–sterreich, der Schweiz, Frankreich und Luxemburg mit CMA Lackierrobotern mit Online-WerkstĂĽckerkennung ausgestattet. Die Erfahrungen sind sehr positiv. Falls auch Sie daran Interesse haben, stellen wir Ihnen auf unserem Messestand mit einem Lackierroboter unser Leistungsangebot in diesem Bereich vor.

Einzelteilimprägnieranlage flowcoroll V

Ein weiteres Thema, das neben der Lackierung mit Robotern zunehmend an Interesse gewinnt, ist das horizontale Fluten am Einzelteil. Daher haben wir unsere Produktpalette flowcoroll erneuert und ausgebaut. Insbesondere die erneuerte Abblaseinheit sowie die neue Kabinentechnik ermöglichen eine einfache und komfortable Nutzung dieser Anlage fĂĽr die Beschichtung von Einzelteilen mit unterschiedlichen Imprägnier- und Grundiermaterialien. Auf der Fensterbau Frontale präsentieren wir Ihnen eine horizontale Einzelteilimprägnierung mit  flowcoroll V mit Hochdruckverdichter zur Vortrocknung der Teile. Dies ist ein erster Schritt in Richtung Einzelteilfertigung.

Information ĂĽber aktuelle Projekte

Innovative Roboterinstallation bei Fa. Atulam in Frankreich

Leonardo nennen die Bediener den neuen Lackierroboter bei der Firma  Atulam in Frankreich. Mit der Installation einer komplett neuen Spritzlinie mit Lackierroboter und innovativer Fördertechniklösung im Dezember 2015 haben wir den Inhaber der Firma Atulam voll und ganz ĂĽberzeugt. Er habe, so sagt er, noch nie eine so schnelle und qualitativ hochwertige Lackierung mit einem Spritzroboter gesehen. Durch eine intelligente Fördertechniklösung, bei der Wartezeiten fĂĽr den Roboter vermieden werden, wurde die Teilelogistik so optimiert, dass der Roboter fast kontinuierlich lackieren kann.

Diese Anlage ist auf die Lackierung von 60 Traversen der Länge 4.000 mm in acht Stunden mit einem Roboter ausgelegt.

Der belgische Fensterbauer Raamfabriek Vlieghe rĂĽstet auf

Im September 2015 konnten wir erfolgreich einen verknüpften Flut- und Spritzkreislauf bei der Raamfabriek Vlieghe in Belgien installieren. Die Besonderheit dieser Anlage liegt in einem innovativen Schleifkonzept, durch das die Teile hängend am Förderer von einer Person beidseitig geschliffen werden können. Sollte es die Produktion zulassen, kann eine zweite Person unterstützend eingesetzt werden. Auch hier spielt die intelligente Verknüpfung von Flut- und Spritzprozess mit ausreichenden Pufferzeiten eine entscheidende Rolle für einen reibungslosen Ablauf. Die Anlage ist auf eine Kapazität von 70 Traversen pro Tag ausgelegt.

Neues R+H Video zeigt kompletten Prozess der Fensterbeschichtung

Das Video gibt Einblick in den Lackierbereich der Firma Huber Fenster in Herisau in der Schweiz. Es zeigt den kompletten Prozess der Fensterrahmenbeschichtung. Vom Teileaufhängen über das Fluten, Schleifen und Lackieren am Roboter wird alles dargestellt. Range+Heine installierte die Anlage im September 2015.

 

 

Wir freuen uns auf die Fensterbau Frontale und hoffen, Sie auf unserem Stand persönlich willkommen zu heißen. Die vielen interessanten Gespräche sind für uns immer wieder Ansporn und Bestätigung zugleich für unsere Arbeit.

Wenn Sie keine Zeit haben, uns auf der Messe in Nürnberg zu besuchen, können Sie sich über neue Entwicklungen auch auf unserer Webseite www.range-heine.de informieren.

Schöne Grüße vom
Range+Heine Team

Abbestellen

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten,
folgen Sie bitte diesem Link.

Impressum

Range+Heine GmbH
Geschäftsführung:
Claudia Max-Heine, Thierry Goutfer

Lise-Meitner-Str. 3
71364 Winnenden

Tel.: +49 (0)7195 977254-0
Fax: +49 (0)7195 977254-77
E-Mail: info@range-heine.de
www.range-heine.de