Aktuelle Kundenprojekte, Einladung zum Besuch unseres neuen Internetauftritts und die besten WĂŒnsche fĂŒr 2019
R+H News
Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner,

wir von Range+Heine haben ein erfolgreiches und gegen Ende auch ein spannendes Jahr 2018 hinter uns. Es war primĂ€r geprĂ€gt von vielen neuen Projekten und Produktentwicklungen, gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern in der Holzelementeindustrie. Dies ging auch einher mit zunehmender GrĂ¶ĂŸe und KomplexitĂ€t der Implementierungsprojekte, nicht zuletzt auch unter teilweise erschwerten Montagebedingungen durch die verzögerte Fertigstellung von neuen Lackierhallen und FertigungsstĂ€tten.

Eines ist jedoch sicher: Das Thema Lackierroboter wird uns auch im neuen Jahr begleiten, denn diese innovative Technologie ist fĂŒr alle BetriebsgrĂ¶ĂŸen in der Fenster- und TĂŒrenfertigung auf dem Vormarsch. Zwei aktuelle Projekte stellen wir Ihnen in diesem Newsletter vor: es sind die Installationen bei der Firma Striegel und bei der Firma Herbert.

Wir entwickeln unsere QualitĂ€t bestĂ€ndig im Sinne unserer Kunden weiter. Ganz neu sind Lösungen zur effizienteren Lackausnutzung. Wir haben diese getestet und bereits erfolgreich bei Kunden installiert. Lesen Sie mehr im vorliegenden Newsletter ĂŒber das System airmatic-ZerstĂ€ubungsoptimierung, das sich problemlos in bestehenden Lackieranlagen nachrĂŒsten lĂ€sst.

Herbert-Fenster: Bessere Steuerung der ProduktionsablÀufe

Nach einer nur vierwöchigen Installationszeit ging bei der Firma Herbert-Fenster im westfĂ€lischen Emsdetten die neue Lackieranlage in Betrieb. Der kombinierte Flut- und Spritzkreislauf fĂŒr die hĂ€ngende Fensterbeschichtung samt EinzelteilimprĂ€gnieranlage flowcoroll V mussten in dem bestehenden Lackierraum untergebracht werden. Dank sehr genauer Planung und flexibler Fördertechnik ist dies optimal gelungen.

Die EinzelteilimprĂ€gnieranlage hat eine verstĂ€rkte Abblaseinheit mit Hochdruckturbine, die verkĂŒrzte Trocknungszeit ermöglicht eine zĂŒgige Weiterverarbeitung der Teile. Die insgesamt 30 Traversen haben eine LĂ€nge von je 4,50 Meter. Der Spritzstand mit Drehwendung ist mit einem CMA Lackierroboter mit 2D-, Tiefen- und SchrĂ€glagenerkennung ausgestattet. Der Spritzstand ist mit zwei UmlufttĂŒrmen und einem Ecola Vorabscheider ausgestattet. Dieser fĂ€ngt einen großen Teil des Oversprays auf und ersetzt eine komplette Filterstufe. In der neuen Koagulieranlage waco200 werden die AbwĂ€sser aufbereitet, sodass sie problemlos in die Kanalisation eingeleitet werden können.

Firmenchef Franz Herbert ist von seiner neuen Lackieranlage restlos ĂŒberzeugt. „Mit der neuen Anlage können wir die ProduktionsablĂ€ufe deutlich besser steuern als vorher. Wir haben eine bessere Auslastung der Produktion und vor allem keine Staus mehr in der Lackiererei und damit auch weniger Stress fĂŒr unsere Mitarbeiter.“

Fensterbau Striegel: 50 Prozent mehr KapazitÀt durch neue Lackieranlage

Eines der KernstĂŒcke der Anlage bei dem oberschwĂ€bischen Fensterbaubetrieb ist die neue horizontale Grundieranlage flowcoroll G/P+ fĂŒr den schnellen manuellen Farbwechsel. Hier können Teile bis zu einer maximalen LĂ€nge von 6 Metern horizontal beschichtet werden. Lackiert wird bei der Fa. Striegel mit einem Lackierroboter der Firma CMA mit 2D-, Tiefen- und SchrĂ€glagenerkennung.

„Wir sind sehr zufrieden mit dieser Installation“, sagt Striegel-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Alexander Schlick. „Wir haben damit im Holzbereich unsere KapazitĂ€t um 50 Prozent auf 30 Fenster pro Tag gesteigert.“

Bereits wenige Monate nach Inbetriebnahme der neuen Anlage wurde der Lackierroboter zudem mit einer airmatic Lackionisierung nachgerĂŒstet.

„Mit der Lackionisierung konnten wir, abhĂ€ngig von den jeweils verwendeten Lacken, zwischen 15 und 25 Prozent Lackeinsparungen realisieren. Das hat uns ĂŒberzeugt.“, urteilt der Firmenchef.

Neues Verfahren airmatic ZerstĂ€ubungsoptimierung – einfach nachrĂŒstbar

Seit einigen Monaten neu im Programm der R+H: Die airmatic ZerstĂ€ubungsoptimierung  reduziert den Overspray, erhöht den Auftragswirkungsgrad und bewirkt eine Optimierung der Schichtdickenverteilung auf den WerkstĂŒcken. Ausschlaggebend dafĂŒr sind unter anderem ein optimierter Spritzstrahl und eine gleichmĂ€ĂŸigere TropfgrĂ¶ĂŸenverteilung.

Die airmatic ZerstĂ€ubungsoptimierung ist fĂŒr jedes Applikationsverfahren geeignet und kann problemlos an vorhandenen Lackierrobotern nachgerĂŒstet werden.

Mehr Informationen zur airmatic ZerstÀubungsoptimierung finden Sie hier.

Halogentrocknung fĂŒr sanfte und sichere Trocknung

Mit der Halogentrocknung bieten wir unseren Kunden ein Verfahren, das selbst bei schwierigen Teilegeometrien die Lackschichten sanft und sicher trocknet. Wir konnten in den letzten Monaten weitere Praxiserfahrungen damit sammeln. So zum Beispiel bei der Firma Atulam in Frankreich. Dort haben wir in einer bestehenden R+H Anlage eine Halogentrocknung nachgerĂŒstet mit dem Ergebnis einer erheblicher Reduktion von Trocknungszeiten bei optimaler OberflĂ€chenqualitĂ€t. Auch die Trocknung horizontal liegender gefluteter Einzelteile mittels diesem Verfahren liefert ĂŒberzeugende Ergebnisse.

Die Halogentrocknung ist eine Art der Strahlungstrocknung: Die von den Lampen abgegebene Strahlung dringt tief in den Werkstoff ein und trocknet ihn von innen nach außen. Auch sehr dicke Lackschichten werden in der Tiefe vollkommen ausgehĂ€rtet.  Wesentliche Vorteile der Halogentrocknung sind eine bessere OberflĂ€chenqualitĂ€t, weniger Nachbearbeitungsaufwand sowie Zeitersparnis durch schnellere Trocknung. Sie eignet sich fĂŒr alle Lackmaterialien.

Dieses Trocknungsverfahren eignet sich ĂŒbrigens auch sehr gut fĂŒr die NachrĂŒstung in bestehenden Trocknerbereichen.

Mehr Informationen zur Halogentrocknung finden Sie hier.

Döpfner baut Anlage aus

Wir freuen uns, dass wir fĂŒr die Firma Döpfner, einen langjĂ€hrigen R+H Kunden, den weiteren Ausbau ihrer bestehenden Lackierstraße realisieren dĂŒrfen. In den nĂ€chsten 18 Monaten werden wir hier in mehreren Stufen eine sehr moderne Holzfenster-Lackierung mit innovativen Trocknungs- und Schleifverfahren sowie einer Lackierroboterlackierung installieren.

Vielen Dank an Mario und Frank Döpfner fĂŒr euer Vertrauen in die Erfahrung der R+H-Mannschaft!

R+H Webauftritt im neuen Look

In den letzten Wochen haben wir unseren Internetauftritt ĂŒberarbeitet und auch fĂŒr mobile EndgerĂ€te angepasst. Jetzt können Sie auch bequem mit Ihrem Smartphone oder Tablet auf unsere Seiten zugreifen. Schauen Sie mal rein.

Zu guter letzt

Wir wĂŒnschen Ihnen frohe Festtage im Kreise Ihrer Lieben und alles Gute fĂŒr das Jahr 2019. Genießen Sie ein paar ruhige Tage und tanken Sie Kraft fĂŒr die Herausforderungen, die vor Ihnen liegen. 

Schöne GrĂŒĂŸe vom
Range+Heine Team

Abbestellen

Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten,
folgen Sie bitte diesem Link.

Impressum

Range+Heine GmbH
Geschäftsführung:
Claudia Max-Heine, Thierry Goutfer

Lise-Meitner-Str. 3
71364 Winnenden

Tel.: +49 (0)7195 977254-0
Fax: +49 (0)7195 977254-77
E-Mail: info@range-heine.de
www.range-heine.de